Die Haaner Kerbborsche 2011 stellen sich vor

Haaner Kerbborsche 2011
Haaner Kerbborsche 2011

Kerbborsch aus Liebe zum Hayn

Am 10. Juni ist es endlich wieder soweit. Das Fest der Feste, die größte Kerb Südhessens und gleichzeitig die schönste Kerb weit und breit öffnet zum mittlerweile 293. Mal die Pforten.

Vor der eigentlichen Eröffnung der Kerb, dem Bieranstich im Festzelt, stellen wir schon den Baum am Saynschen Woog auf und stimmen uns musikalisch auf unseren ersten Einzug ins Festzelt ein. Am Abend dann wird unser Kerbvadder die Menge mit einem ordentlichen „Zicke zacke“ einheizen und wiederholt die Frage „Wem ist die Kerb?“ stellen, die natürlich alle (wie soll es anders sein bei so einer schönen Kerb) stolz mit „Unser“ beantworten werden.

Samstagmorgen fahren wir dann durch die Gassen des Hayn um Kerbbäume zu verkaufen und dem Hayn den perfekten Flair zu verpassen. Damit auch sie einen Kerbbaum bekommen, achten Sie bitte auf unsere „Kerbbeeeeem“-Rufe!

Am Montagabend werden die dreißig 2011er (also wir) dann zusammen mit vielen anderen Kerbborschenjahrgängen vom Obertor startend ins Festzelt einlaufen. Sollten Sie dieses Spektakel noch nie mit eigenen Augen miterlebt haben, dann empfehlen wir dringendst, in unsere wunderschöne Altstadt oder an den Woog zu kommen und sich den Marsch der Kerbborsche mit Schärpe, Hemd und Hut anzuschauen.

Soweit so gut… Natürlich bietet die Haaner Kerb noch viele weitere Höhepunkte, die Sie natürlich im Programm unseres Kerbheftes entnehmen können. Nun aber wollen wir uns selber vorstellen: Wir, das sind 30 junge Burschen der Jahrgänge 1992 und 1993, die sich 2009 zum ersten Mal trafen und wirklich skeptisch waren, ob sie das zusammen schaffen würden. Die Gruppe war sehr zwiegespalten in 1992er und 1993er, die anfangs nichts miteinander zu tun haben wollten. Schnell aber lernten wir uns kennen, verstanden uns prächtig, wuchsen zu einer Gruppe zusammen und hatten alle ein gemeinsames Ziel: Einmal im Leben Haaner Kerbborsch zu sein und die zahlreichen Traditionen fortzuführen. Unsere Vorkerb 2010 war das bisher schönste Erlebnis unserer Gruppe, sie wird für uns unvergessen bleiben. An dieser Stelle wollen wir auch nochmal den 2010er Kerbborschen danken, die einen großen Teil dazu beigetragen haben, dass diese Kerb für uns so perfekt war.

Am Schluss bleibt nur noch eins zu sagen: Wir waren orange, wir sind orange und wir werden orange bleiben! Ein Leben lang orange!

Nun wünschen wir allen unvergessliche Tage und viel Spaß auf der Haaner Kerb 2011!

Zeit bis zum Bieranstich 2018:

325 Tage - 3 Std. 58 Min.

Neuigkeiten

05.04.2016 Haaner Kerbborsche 2016
Die Haaner Kerbborsche 2016 stellen sich vor.»mehr
08.06.2015 Anfahrt
Dreieichenhain liegt zentral im Rhein-Main-Gebiet zwischen Frankfurt am Main und Darmstadt und ist daher...»mehr
25.04.2016 tonART Dreieich e.V.
Pfingstmontag: „handkäs’ mit chormusik“ – das Chorfest für die ganze Familie »mehr

Das könnte dich interessieren